3 neue Vereinsrekorde für TuS Schwimmer in Bonn

  • Verfasst am: 27.10.2018
  • Von: Niklas

9 Schwimmer der 1. Mannschaft starteten beim Zaosu Cup in Bonn. Sie übernachteten im Hostel und hatten ein sehr harmonisches, erfolgreiches Wochenende. Victoria Luise Plebs konnte den Vereinsrekord in der offenen Klasse über 50 m Rücken aus dem Jahre 2013 knacken mit einer Zeit von 0:33,07 und damit unterbot sie auch deutlich die Pflichtzeit für die kommenden NRW Meisterschaft im November. 

Sie gewann 1 Silber- und 2 Bronzemedaillen. Sie verbesserte ebenfalls ihren eigenen Vereinsrekord der 16-Jährigen über 100 m Freistil auf 1:03,28. Linus Sauer knackte den Vereinsrekord der 14-jährigen aus dem Jahre 1999 im Finale über 50 m Freistil mit einer Zeit von 0:27,03. Linus gewann an dem Wochenende 1 Silber- und 1 Bronzemedaille. Luisa Frieling schwamm nur Bestzeiten und schaffte es den 40 Jahre alten Vereinsrekord über 200 m Brust , den ihre Mutter aufgestellt hatte, zu unterbieten. Luisa schaffte die Strecke in 3:05,53. Ein riesen Erfolg, mit dem niemand gerechnet hatte. Luisa gewann an dem Wochenende 1 Silber- und 3 Bronzemedaillen. Erfolgreichste TuS Schwimmerin in Bonn war Hannah Steven mit 2 Gold-, 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen. Auch sie konnte sich enorm steigern und erreichte fast nur Bestzeiten. Ebenfalls Bestzeiten und tolle Steigerungen erreichten Carla Hüttemeister, Johanna Schulte, Jessica und Jasmin Plass und Tom Schültke. Alle erreichten top 10 Platzierungen.  Trainerin Birgit Schulte war extrem stolz auf ihre Schwimmer und es macht enormen Spaß, diese Schwimmer zu trainieren. Ihr Fazit: Wir haben ein gegenseitiges Vertrauen aufgebaut und es funktioniert, die Leistungen kommen. Unterstützt wurde sie an dem Wochenende von Petra Frieling und als Kampfrichter waren Heinz Plass und Jürgen Frieling im Einsatz.